Die fünf wichtigsten Tipps zum erfolgreichen Immobilienverkauf

1. Timing: Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt für Ihren Immobilienverkauf. Die Verkaufs stärksten Zeiten sind in aller Regel das Frühjahr und der Herbst. Allerdings lohnt es sich gelegentlich auch mal mit dieser Regel zu brechen.

2. Der Preis: Seien Sie weise wenn Sie den Angebotspreis festlegen. Es ist nicht empfehlenswert einen großen Verhandlungsspielraum mit einzuplanen. Bleiben Sie realistisch. So erreichen Sie deutlich mehr ernsthafte Interessent. Im Gegenteil, gehen Sie bis zu 10 % unter den Preis von Konkurrenz Objekten. Denn sie können davon ausgehen das hier eine Verhandlungspanne aufgesattelt wurde.

3. Haus Inspektion: Überprüfen Sie Ihr Haus auf technische Unzulänglichkeiten bevor Sie damit an den Markt gehen. Damit nehmen Sie möglichen Einwänden den Wind aus den Segeln.

4. Präsentation: Zeigen Sie Ihr Angebot nur von der besten Seite. Lassen Sie professionelle Fotos machen und prüfen Sie ob es nicht Sinn macht ein professionelles Home-Staging zu machen. Sonst laufen sie Gefahr, dass mögliche Kaufinteressenten ihr Immobilie gar nicht erst in Erwägung ziehen.

5. Herausputzen: Machen Sie die Braut hübsch. Drei Schlüsselbereiche möchte ich hier bei anführen: 1. die Küche, 2. das Wohnzimmer und 3. die Fassade. Mögliche Käufer achten ganz besonders auf diese drei Bereiche.
Immobilienkauf ist weniger eine Kopfsache als wir manchmal denken, sondern vielmehr eine emotionale Entscheidung!

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen zu Kauf oder Verkauf von Immobilien?

Hier können Sie Ihre Frage stellen, Jürgen Knees gibt Ihnen zeitnah eine Experten Antwort.

Kontakt

 

Checkliste Verkäufer

> Legen Sie alle für den Verkauf benötigten Unterlagen: Grundbuchauszug, Versicherungsschein, Pläne, Zeichnungen, Wohn- und Nutzflächenberechnung, Katasterplan, Liegenschaftskarte usw. bereit.

> Inspizieren Sie Ihre Immobilie auf mögliche Schäden bevor Sie in den Verkauf gehen - beauftragen Sie jemanden, wenn nötig einen Ingenieur oder Architekt, um die möglichen Reparaturen zu bewerten. Im Idealfall stellte dieser fest dass alles in Ordnung ist.

> Finden Sie einen qualifizierten, lokalen tätigen Immobilienmakler der Ihre Interessen beim Immobilienverkauf vertritt.

> Entscheiden Sie, welche Art von Renovierungen und Inszenierungen Sie machen möchten. Reparieren Sie alle Schäden und beseitigen Sie vorhandene Mängel, z. B. Löcher und Risse in Decken und Wänden. Achten Sie darauf dass alle technischen Details funktionieren.

> Berücksichtigen Sie auch das sämtliche mit der Instandsetzung des Hauses verbundenen Kosten ihre Steuerpflicht bei einem möglichen Gewinn aus dem Verkauf ihrer Immobilie schmälert.

> Bitten Sie Ihren Makler eine vergleichende Markt Analyse zu machen. Zu wissen, wie viel Ihr Haus Wert ist lohnt sich , dies ist einer der ersten Schritte bevor Sie an die Vermarktung denken.

> Bestimmen Sie Ihre Timeline. Je nachdem wie schnell sie verkaufen wollen oder müssen entscheiden sie ob sie das Haus mit einer aggressiven Preisgestaltung anbieten wollen.

> Haben Sie sich für einen Makler entschieden, besprechen Sie mit ihm einen Marketingplan. Planen Sie einen professionellen Fototermin ein. Überlegen Sie ob Sie Ein offenes Haus einplanen der.

> Nun sind sie endlich bereit ihre Immobilien zu präsentieren. Denken Sie daran, die wichtigste Regel bei der Inszenierung ist die Immobilie zu "endpersonalisieren". Hier unterstützt das bei uns noch relativ unbekannte "Homestaging" sehr gute Ergebnisse. Entfernen Sie persönliche Fotos, Abfall Dosen, Kosmetika und persönliche Gegenstände.

> Der potenzielle Käufer sollte sich gleich zuhause fühlen, es ist ein ideales zu Hause, ohne Kabelgewirr und rumfliegende Hausschuhe usw..

> Während der Präsentation, können Sie Ihr Haus getrost verlassen, So fühlten sich die möglichen Käufer wohler und können sich freier bewegen und Details der Immobilie mit dem Makler diskutieren.

Besuchen Sie uns
Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail.